Angebote zu "Dreiländereck" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Haller Alfred Haller - Malerei u Grafik
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.09.2018, Einband: Englische Broschur, Titelzusatz: Publikation zu den Ausstellungen in Müllheim und Lörrach 09.09.2018-10.03.2019, Autor: Haller, Alfred, Herausgeber: örrach, Verlag: Modo Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Basel // CH // Dreiländereck // Dreiländermuseum Lörrach // Figuren und Köpfe // Gewerbeschule Basel (heute: Schule für Gestaltung // Ibenthaler-Haus Lörrach // Landschaften // Markgräfler Museum Müllheim // Stillleben // Übersicht über das Gesamtwerk von Alfred Haller, Produktform: Kartoniert, Umfang: 80 S., 58 Illustr., Abbildungen, Seiten: 80, Format: 0.9 x 26.5 x 21 cm, Gewicht: 449 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Burg Rötteln
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Drei mächtige Adelsgeschlechter herrschten von Burg Rötteln aus nacheinander über das Markgräflerland am Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Als umtriebige grenzüberschreitende Akteure wussten die Burgherren von Rötteln ihre Möglichkeiten in der Region zu nutzen. Gerade diese grenzübergreifenden Verflechtungen sind zum Verständnis der Entwicklung und Geschichte der Burg von entscheidender Bedeutung. Die im Frühjahr 2019 in Kooperation mit dem Dreiländermuseum in Lörrach und dem Röttelnbund e.V. Haagen durchgeführte Tagung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg widmete sich diesen bislang weitgehend vernachlässigten Zusammenhängen und setzte Impulse zur weiteren Erforschung einer der imposantesten Burganlagen Südbadens. Die Beiträge von Archäologen, Burgenforschern und Historikern zur materiellen Kultur und Baugeschichte Röttelns werfen ein neues Licht auf die Funktion der Burg als Residenz, Herrschafts- und Verwaltungssitz und Wehrbau. Andere Autoren in diesem Band gehen auf die Frage der Bewahrung der Ruine ein und stellen Überlegungen zur Vermittlung ihrer Geschichte an künftige Generationen an. Der Band enthält Beiträge von Martin Buck, Uwe Gimpel, Andre Gutmann, Andreas Haasis-Berner, Sophie Hüglin, Bertram Jenisch, Stefan Mäder, Werner Meyer, Markus Moehring, Sven Schomann, Oliver Uthe, Heiko Wagner und Thomas Zotz.

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Burg Rötteln
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Drei mächtige Adelsgeschlechter herrschten von Burg Rötteln aus nacheinander über das Markgräflerland am Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Als umtriebige grenzüberschreitende Akteure wussten die Burgherren von Rötteln ihre Möglichkeiten in der Region zu nutzen. Gerade diese grenzübergreifenden Verflechtungen sind zum Verständnis der Entwicklung und Geschichte der Burg von entscheidender Bedeutung. Die im Frühjahr 2019 in Kooperation mit dem Dreiländermuseum in Lörrach und dem Röttelnbund e.V. Haagen durchgeführte Tagung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg widmete sich diesen bislang weitgehend vernachlässigten Zusammenhängen und setzte Impulse zur weiteren Erforschung einer der imposantesten Burganlagen Südbadens. Die Beiträge von Archäologen, Burgenforschern und Historikern zur materiellen Kultur und Baugeschichte Röttelns werfen ein neues Licht auf die Funktion der Burg als Residenz, Herrschafts- und Verwaltungssitz und Wehrbau. Andere Autoren in diesem Band gehen auf die Frage der Bewahrung der Ruine ein und stellen Überlegungen zur Vermittlung ihrer Geschichte an künftige Generationen an. Der Band enthält Beiträge von Martin Buck, Uwe Gimpel, Andre Gutmann, Andreas Haasis-Berner, Sophie Hüglin, Bertram Jenisch, Stefan Mäder, Werner Meyer, Markus Moehring, Sven Schomann, Oliver Uthe, Heiko Wagner und Thomas Zotz.

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Alfred Haller
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Alfred Haller (1921 – 1957) und seine Frau Gerta (1919 – 2003) zählten in der Nachkriegsmoderne zu den bekanntesten Künstlern und Gebrauchsgrafikern im Dreiländereck (D / CH / F). In Anschluss an eine diesjährige Retrospektive, die dem künstlerischen Schaffen des Paares in drei Institutionen in Müllheim und Lörrach gewidmet ist, liefert die Publikation die längst fällige erste umfassende Übersicht über das Gesamtwerk von Alfred Haller. Bis zu seinem frühen Unfalltod blieb Haller, einst Student an der Gewerbeschule Basel (heute: Schule für Gestaltung, Basel), in seiner Malerei, den Tuschen, Aquarellen und Monotypien dem Gegenstand verpflichtet. Landschaften, Stillleben, Figuren und Köpfe waren seine bevorzugten Sujets. So unauffällig diese Motive zu sein scheinen, nach den erschütternden Kriegserlebnissen bedeuteten sie für Alfred Haller die Entdeckung der Schönheit dieser Welt. Er entwickelte einen eigenständigen, lyrischen Stil, der das Erbe der klassischen Moderne mit zeitgenössischen Tendenzen verband. Ein dynamisches Werk, das jetzt umfangreich neu entdeckt werden kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe