Angebote zu "Management" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Global Sourcing als Herausforderung für das Sup...
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,5, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach (Industrie), 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es die Auswirkungen der strategischen Einkaufsentscheidung zum Global Sourcing auf die Logistik-Konzeption des Supply Chain Management zu beleuchten. Anhand von Chancen und Risiken werden die Auswirkungen einer Global Sourcing Einkaufsstrategie auf das Management der komplexen Wertschöpfungskette dargestellt. Dabei beschränktsich die vorliegende Arbeit darauf, diese am Beispiel der logistischen Teilfunktionen Einkauf und Transport darzulegen. Dadurch wird es dem Management erleichtert mögliche Risiken für die Wertsteigerung der Supply Chain zu entdecken und entsprechende Überlegungen zur Risiko- Minimierung schon frühzeitig mit einfliessen zu lassen. Dabei zeigt die Arbeit auch auf welche zukünftigen Entwicklungen - von der EU-Erweiterung über die Weiterentwicklung der Informationssysteme bis hin zur Entstehung neuer Logistik- Dienstleistungen - möglich sind und inwiefern sie Auswirkungen für das Supply Chain Management haben können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Information Lifecycle Management. Konzeptionell...
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen - jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern. Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäss diesen Informationen, und damit gemäss ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Grossrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Ausserdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen. Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser grossen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software 'File Lifecycle Manager' von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert. In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Konzeptionelle Überlegungen zu Information Life...
21,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen - jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern. Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäss diesen Informationen, und damit gemäss ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Grossrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Ausserdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen. Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser grossen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software 'File Lifecycle Manager' von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert. In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Knowledge Management goes Knowledge Communities
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Problemen, die bei der Einführung bzw. dem Einsatz von Knowledge-Management-Systemem auftreten. Der Fokus liegt dabei auf jenen Problemen, die den Menschen betreffen, bzw. dadurch erst entstehen, dass der Mensch mit seinen Bedürfnissen und Anforderungen bei der Planung derartiger Systeme nicht ausreichend beachtet wird. Die resultierenden Probleme sind insbesondere mangelnde Motivation zur Teilnahme am System und Angst, wertvolles Wissen könnte von anderen zum Machtgewinn oder ähnlichem missbraucht werden. Die Aussage, dass Wissen sich bei Teilung vermehrt, und dass das System nur durch Teilnahme attraktiv werden kann, wird dabei meist nicht akzeptiert. Zur Lösung dieser Probleme wird der Ansatz der 'Knowledge Communities' vorgestellt. Hierbei dreht sich alles um eine bessere Einbindung des Menschen in ein System. Die Bildung einer Community soll den einzelnen Nutzer emotional mit dem System verbinden, so dass die Teilnahme daran weitgehend automatisch geschieht. Zusätzlich spielen dabei auch bestimmte Instrumente, die zur Nutzung anregen sollen, eine Rolle. Schliesslich wird gezeigt, dass sich hinter diesem Konzept interessante und auch erfolgreiche Ideen verbergen, die das Thema Knowledge Management weiterbringen können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Mitarbeiterführung
30,83 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Lehrbuch ist in idealer Weise abgestimmt auf Kompetenzziele und Lehrinhalte des gleichnamigen Bachelormoduls „Mitarbeiterführung“ und bietet allen Studierenden eine kompakte Einführung in das Themenfeld. Es vermittelt die theoretischen Grundlagen ebenso wie die vielfältigen Herausforderungen moderner Mitarbeiterführung und stellt gängige Führungsinstrumente umfassend und praxisbezogen dar. Ausgehend von den Zielen, Aufgaben und aktuellen Herausforderungen der Personalführung behandeln die Autoren die relevanten psychologischen Grundlagen, einschlägige rechtliche Fragen, Führungstheorien und -modelle, Führungsinstrumente sowie die Verantwortung der Führenden in der betrieblichen Praxis. Zahlreiche Abbildungen, Hintergrundinformationen und Praxisbeispiele unterstützen das Verständnis der bearbeiteten Themengebiete. Anhand von Kontrollfragen und Lösungen können die Leser ihren Wissensstand unmittelbar prüfen.  Die 3. Auflage des Buches wurde inhaltlich neu konzipiert und um aktuelle Themen erweitert. So haben die Autoren als neue bzw. vertiefte Themenfelder die Bereiche Führungsethik, Sozialisation und Persönlichkeit, soziale Wahrnehmung im Führungsprozess, volitionspsychologische Handlungsprozesse sowie generationenspezifische Führungsaspekte ergänzt.  Der Inhalt Führung - Erfolgsbeitrag und Legitimation Individual-, sozial- und kommunikationspsychologische Grundlagen der Führung Führungsinstrumente in der Praxis Soziale Verantwortung der Führungskraft Die Autoren Prof. Dr. Uwe Schirmer ist Studiengangsleiter BWL-Personalmanagement/Personaldienstleistung (Bachelor) und wissenschaftlicher Leiter MBM Personal und Organisation (Master) an der DHBW Lörrach und am Center for Advanced Studies der DHBW in Heilbronn. Er ist Dozent für alle personalwirtschaftlichen Themenfelder und für Mitarbeiterführung, Autor, Trainer und Berater sowie Mitglied im Vorstand des Demografie Exzellenz e.V.  Prof. Dr. Sabine Woydt ist Leiterin des Studiengangs Food Management an der DHBW Heilbronn sowie Inhaberin der Sabine Woydt Organisationsentwicklung. Ihre Lehrgebiete sind Führung, Strategie, Service- und Kulturentwicklung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Information Lifecycle Management. Konzeptionell...
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen - jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern. Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäß diesen Informationen, und damit gemäß ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Großrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Außerdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen. Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser großen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software 'File Lifecycle Manager' von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert. In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Global Sourcing als Herausforderung für das Sup...
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,5, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach (Industrie), 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es die Auswirkungen der strategischen Einkaufsentscheidung zum Global Sourcing auf die Logistik-Konzeption des Supply Chain Management zu beleuchten. Anhand von Chancen und Risiken werden die Auswirkungen einer Global Sourcing Einkaufsstrategie auf das Management der komplexen Wertschöpfungskette dargestellt. Dabei beschränktsich die vorliegende Arbeit darauf, diese am Beispiel der logistischen Teilfunktionen Einkauf und Transport darzulegen. Dadurch wird es dem Management erleichtert mögliche Risiken für die Wertsteigerung der Supply Chain zu entdecken und entsprechende Überlegungen zur Risiko- Minimierung schon frühzeitig mit einfließen zu lassen. Dabei zeigt die Arbeit auch auf welche zukünftigen Entwicklungen - von der EU-Erweiterung über die Weiterentwicklung der Informationssysteme bis hin zur Entstehung neuer Logistik- Dienstleistungen - möglich sind und inwiefern sie Auswirkungen für das Supply Chain Management haben können.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Mitarbeiterführung
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Lehrbuch ist in idealer Weise abgestimmt auf Kompetenzziele und Lehrinhalte des gleichnamigen Bachelormoduls „Mitarbeiterführung“ und bietet allen Studierenden eine kompakte Einführung in das Themenfeld. Es vermittelt die theoretischen Grundlagen ebenso wie die vielfältigen Herausforderungen moderner Mitarbeiterführung und stellt gängige Führungsinstrumente umfassend und praxisbezogen dar. Ausgehend von den Zielen, Aufgaben und aktuellen Herausforderungen der Personalführung behandeln die Autoren die relevanten psychologischen Grundlagen, einschlägige rechtliche Fragen, Führungstheorien und -modelle, Führungsinstrumente sowie die Verantwortung der Führenden in der betrieblichen Praxis. Zahlreiche Abbildungen, Hintergrundinformationen und Praxisbeispiele unterstützen das Verständnis der bearbeiteten Themengebiete. Anhand von Kontrollfragen und Lösungen können die Leser ihren Wissensstand unmittelbar prüfen.  Die 3. Auflage des Buches wurde inhaltlich neu konzipiert und um aktuelle Themen erweitert. So haben die Autoren als neue bzw. vertiefte Themenfelder die Bereiche Führungsethik, Sozialisation und Persönlichkeit, soziale Wahrnehmung im Führungsprozess, volitionspsychologische Handlungsprozesse sowie generationenspezifische Führungsaspekte ergänzt.  Der Inhalt Führung - Erfolgsbeitrag und Legitimation Individual-, sozial- und kommunikationspsychologische Grundlagen der Führung Führungsinstrumente in der Praxis Soziale Verantwortung der Führungskraft Die Autoren Prof. Dr. Uwe Schirmer ist Studiengangsleiter BWL-Personalmanagement/Personaldienstleistung (Bachelor) und wissenschaftlicher Leiter MBM Personal und Organisation (Master) an der DHBW Lörrach und am Center for Advanced Studies der DHBW in Heilbronn. Er ist Dozent für alle personalwirtschaftlichen Themenfelder und für Mitarbeiterführung, Autor, Trainer und Berater sowie Mitglied im Vorstand des Demografie Exzellenz e.V.  Prof. Dr. Sabine Woydt ist Leiterin des Studiengangs Food Management an der DHBW Heilbronn sowie Inhaberin der Sabine Woydt Organisationsentwicklung. Ihre Lehrgebiete sind Führung, Strategie, Service- und Kulturentwicklung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Konzeptionelle Überlegungen zu Information Life...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach, früher: Berufsakademie Lörrach, 50 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren mussten sich IT-Verantwortliche immer weniger über mangelnde Rechenleistung ihrer Infrastruktur Gedanken machen - jedoch immer mehr über einen Mangel an Speicherplatz. Dies wird hervorgerufen durch ein immenses Datenwachstum, welches sich zum einen aus immer neuen betriebswirtschaftlich notwendigen Applikationen (z.B. CRM, Data Warehouse) ergibt, und welches durch neue gesetzliche Bestimmungen zur Datenhaltung und Datenarchivierung zusätzlich noch verstärkt wird. Auch durch den zunehmenden Kostendruck sind deshalb neue Lösungen gefragt, die die Speicherhersteller in Form von ILM liefern. Dieses erinnert stark an das traditionelle Hierarchical Storage Management (HSM), bei dem Informationen über die Zugriffshäufigkeiten und das Alter von Daten gesammelt werden und diese dann gemäß diesen Informationen, und damit gemäß ihrer Wichtigkeit, auf hochverfügbarem oder aber auf billigerem Speicher abgelegt werden. Das Neue an ILM ist jedoch, dass sich dies nicht auf einen Großrechner beschränkt, sondern dass dieses Konzept auf die komplette Speicher-Infrastruktur, im Idealfall in einem SAN, angewandt wird. Außerdem spielen bei der Klassifikation der Daten noch weitere Aspekte eine Rolle, z.B. die Unterstützung von Geschäftsprozessen. Das Thema ILM ist noch so jung, dass noch längst nicht alle Teilaspekte dieser großen ILM-Vision technisch realisiert und verfügbar sind. Diese Arbeit gibt einen Überblick über ILM, sowohl was die bereits eingesetzten Aspekte betrifft, als auch jene Aspekte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Des Weiteren wird ein Teilaspekt im Rahmen einer betrieblichen Problemstellung genauer betrachtet. Bei der Hoffmann-La Roche AG gibt es einen Einsparungsbedarf im Bereich Windows-Fileservices. Hierzu wurde die Software 'File Lifecycle Manager' von Nuview hinsichtlich Technik und Kosten/Nutzen evaluiert. In dieser Arbeit wird gezeigt, dass ILM einen interessanten Ansatz darstellt, der die Speicherwelt zwar nicht revolutioniert, der jedoch für jeden IT-Verantwortlichen mindestens eine Überlegung wert ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot