Angebote zu "Richter" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Der vergessene Weltmeister. Das rätselhafte Sch...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

"Albert Richter ist ein hoch begabter Sprinter, ein talentvoller Rennfahrer, dem der deutsche Radrennsport schon jetzt für alle Zeiten einen Ehrenplatz neben seinen erfolgreichen Größen einräumen muss", schrieb "Der Deutsche Radfahrer" über einen jungen Mann, der im September 1932 in Romsensationell Amateur-Weltmeister im Sprint geworden war, noch zahlreiche internationale Medaillen und Bahnklassiker gewann und zu den populärsten Sportlern seiner Generation gehörte. Doch nur wenige Jahre später hieß es in derselben Verbandszeitschrift voller Häme über Albert Richter: "Sein Name ist für alle Zeit in unseren Reihen gelöscht." Mit seinem Mut und seiner Geradlinigkeit war Albert Richter bei den Machthabern und Sportfunktionären des Dritten Reiches in Ungnade gefallen. Er stand der nationalsozialistischen Ideologie kritisch gegenüber, verweigerte mehrfach das Tragen von Hakenkreuztrikots und hielt an seinem jüdischen Manager Ernst Berliner fest. Im Jahre 1940 kam Albert Richter im Gefängnis von Lörrach unter mysteriösen Umständen ums Leben. Mit großer Wahrscheinlichkeit wurde er von der Gestapo ermordet.Der Journalistin Renate Franz ist es dank aufwändiger, akribischer Recherchen und zahlreicher Interviews mit Zeitzeugen gelungen, Licht in das Dunkel zu bringen. Ihre Dokumentation "Der vergessene Weltmeister" rollt das Leben eines ungewöhnlichen Menschen und Sportlers auf und beleuchtet die Umstände seines Todes neu. Viele entlarvende Einblicke in die Geschichte des Radsports und der Stadt Köln in der NS-Zeit machen dieses neu aufgelegte Buch, das sich oft wie ein Krimi liest, zur Pflichtlektüre.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Rechtshilferecht in Strafsachen
234,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der NomosKommentar zum Rechtshilferecht in Strafsachen führt den Nutzer anhand eines klaren Gliederungssystems durch das Geflecht nationaler und europäischer Regelungen direkt zur einschlägigen Normkommentierung für seine Fallfrage. Zuständigkeitsfragen, Rechtsschutzmöglichkeiten und konkrete Musterformulierungen sind integriert. Die 2. Auflage erläutert:IRG auf aktuellem Stand: Umsetzung der Richtlinie über die Europäische Ermittlungsanordnung sowie der EU-Rahmenbeschlüsse zu Geldsanktionen, Einziehung, Bewährungsmaßnahmen und zur U-Haftvermeidung; Anpassung an die Datenschutzgrundverordnung; Neuregelung des Rechts der notwendigen VerteidigungAlle maßgeblichen EG/EU-Rechtsakte: insbesondere Europäischer Haftbefehl, die neue Europäische Ermittlungsanordnung, Europäische StARelevante Regelungen des Schengener Übereinkommens/der Europarats-ÜbereinkommenRechtshilferecht für Österreich und die SchweizSpontane Rechtshilfe und automatischer InformationsaustauschRelevante Regelungen der 18 wichtigsten ausländischen Staaten, anhand eines auf die Bedürfnisse der Rechtspraxis ausgerichteten Fragenkatalogs u. a. zu Befugnissen, Betroffenenrechten und Rechtshilfehindernissen.Bereits berücksichtigt: Entwurf eines IRG-Änderungsgesetzes zur Durchführung der VO Sicherstellung und Einziehung.Unter der Herausgeberschaft von Judge Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos, RA Honorar-Prof. Dr. Stefan König, FAStrafR, und apl. Prof. Dr. Peter Rackow versammelt der Kommentar das Who ist Who nationaler und internationaler Experten des Rechthilferechts in Strafsachen:Prof. Dr. Silvia Allegrezza, Université du Luxembourg Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos, Universität Göttingen, Judge Kosovo Specialist Chambers Prof. Dr. Dr. h.c. Lorena Bachmaier Winter, Universidad Complutense de Madrid Prof. Dr. Stefanie Bock, Philipps-Universität Marburg Dr. Gleb Bogush, National Research University Higher School of Economics, Moskau Vânia Costa Ramos, Rechtsanwältin, Lissabon Rosemary Davidson, Barrister, London Bernhard Docke, Rechtsanwalt, Bremen Prof. Dr. Emanuela Fronza, Università di Bologna Adrian Furtwängler, Rechtsanwalt, Berlin Dr. Margarete Gräfin v. Galen, Rechtsanwältin, Berlin Dr. Annika Maleen Gronke, MLE, Richterin, Amtsgericht Lörrach Prof. Dr. Georg-Friedrich Güntge, Leitender Oberstaatsanwalt, Schleswig Guntram Hahne, Oberstaatsanwalt, Berlin Prof. Dr. Martin Heger, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Dan Helenius, University of Helsinki Tobias Jakubetz, Vorsitzender Richter am LG Göttingen John Jones, QC, Doughty Street Chambers, London Prof. Dr. Krisztina Karsai, LL.M., Szegedi Tudományegyetem/Universität Szeged Prof. i.R. Dr. Rainer Keller, Universität Hamburg Prof. Dr. André Klip, Universiteit Maastricht Dr. Wolfgang Köberer, Rechtsanwalt, Frankfurt a. M. Honorar-Prof. Dr. Stefan König, Rechtsanwalt, Berlin Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel, Universität Augsburg Prof. Dr. Fannie Lafontaine, Université Laval, Quebec Prof. Dr. Máximo Langer, University of California, Los Angeles Prof. Dr. Katalin Ligeti, Université du Luxembourg Prof. Dr. Ezequiel Malarino, CONICET - Universidad de San Andrés PD Dr. Remigijus Merkevicius, Vilniaus Universitetas Prof. Dr. Frank Meyer, LL.M., Universität Zürich Prof. Dr. Carsten Momsen, Freie Universität Berlin Prof. Dr. Verena Murschetz, LL.M., Universität Innsbruck Martin Petschko, Université du Luxembourg apl. Prof. Dr. Peter Rackow, Universität Göttingen Eneas Romero, Staatsanwalt, Fortaleza Prof. Dr. Paulo de Sousa Mendes, Universität Lissabon Marta Stelzer-Wieckowska, Universität Zürich Ass. Prof. Dr. Annika Suominen, Stockholm University Prof. habil. Dr. Gintaras Svedas, Vilniaus Universitetas Prof. Dr. Andrzej Swiatlowski, Jagiellonen-Universität Krakau Prof. Dr. Dr. h.c. Yener Ünver, Özyegin Üniversitesi, Istanbul Lisa Urban, KU Leuven und Université du Luxembourg Prof. Dr. Frank Verbrug

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Rechtshilferecht in Strafsachen
228,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der NomosKommentar zum Rechtshilferecht in Strafsachen führt den Nutzer anhand eines klaren Gliederungssystems durch das Geflecht nationaler und europäischer Regelungen direkt zur einschlägigen Normkommentierung für seine Fallfrage. Zuständigkeitsfragen, Rechtsschutzmöglichkeiten und konkrete Musterformulierungen sind integriert. Die 2. Auflage erläutert:IRG auf aktuellem Stand: Umsetzung der Richtlinie über die Europäische Ermittlungsanordnung sowie der EU-Rahmenbeschlüsse zu Geldsanktionen, Einziehung, Bewährungsmaßnahmen und zur U-Haftvermeidung; Anpassung an die Datenschutzgrundverordnung; Neuregelung des Rechts der notwendigen VerteidigungAlle maßgeblichen EG/EU-Rechtsakte: insbesondere Europäischer Haftbefehl, die neue Europäische Ermittlungsanordnung, Europäische StARelevante Regelungen des Schengener Übereinkommens/der Europarats-ÜbereinkommenRechtshilferecht für Österreich und die SchweizSpontane Rechtshilfe und automatischer InformationsaustauschRelevante Regelungen der 18 wichtigsten ausländischen Staaten, anhand eines auf die Bedürfnisse der Rechtspraxis ausgerichteten Fragenkatalogs u. a. zu Befugnissen, Betroffenenrechten und Rechtshilfehindernissen.Bereits berücksichtigt: Entwurf eines IRG-Änderungsgesetzes zur Durchführung der VO Sicherstellung und Einziehung.Unter der Herausgeberschaft von Judge Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos, RA Honorar-Prof. Dr. Stefan König, FAStrafR, und apl. Prof. Dr. Peter Rackow versammelt der Kommentar das Who ist Who nationaler und internationaler Experten des Rechthilferechts in Strafsachen:Prof. Dr. Silvia Allegrezza, Université du Luxembourg Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos, Universität Göttingen, Judge Kosovo Specialist Chambers Prof. Dr. Dr. h.c. Lorena Bachmaier Winter, Universidad Complutense de Madrid Prof. Dr. Stefanie Bock, Philipps-Universität Marburg Dr. Gleb Bogush, National Research University Higher School of Economics, Moskau Vânia Costa Ramos, Rechtsanwältin, Lissabon Rosemary Davidson, Barrister, London Bernhard Docke, Rechtsanwalt, Bremen Prof. Dr. Emanuela Fronza, Università di Bologna Adrian Furtwängler, Rechtsanwalt, Berlin Dr. Margarete Gräfin v. Galen, Rechtsanwältin, Berlin Dr. Annika Maleen Gronke, MLE, Richterin, Amtsgericht Lörrach Prof. Dr. Georg-Friedrich Güntge, Leitender Oberstaatsanwalt, Schleswig Guntram Hahne, Oberstaatsanwalt, Berlin Prof. Dr. Martin Heger, Humboldt-Universität zu Berlin Dr. Dan Helenius, University of Helsinki Tobias Jakubetz, Vorsitzender Richter am LG Göttingen John Jones, QC, Doughty Street Chambers, London Prof. Dr. Krisztina Karsai, LL.M., Szegedi Tudományegyetem/Universität Szeged Prof. i.R. Dr. Rainer Keller, Universität Hamburg Prof. Dr. André Klip, Universiteit Maastricht Dr. Wolfgang Köberer, Rechtsanwalt, Frankfurt a. M. Honorar-Prof. Dr. Stefan König, Rechtsanwalt, Berlin Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel, Universität Augsburg Prof. Dr. Fannie Lafontaine, Université Laval, Quebec Prof. Dr. Máximo Langer, University of California, Los Angeles Prof. Dr. Katalin Ligeti, Université du Luxembourg Prof. Dr. Ezequiel Malarino, CONICET - Universidad de San Andrés PD Dr. Remigijus Merkevicius, Vilniaus Universitetas Prof. Dr. Frank Meyer, LL.M., Universität Zürich Prof. Dr. Carsten Momsen, Freie Universität Berlin Prof. Dr. Verena Murschetz, LL.M., Universität Innsbruck Martin Petschko, Université du Luxembourg apl. Prof. Dr. Peter Rackow, Universität Göttingen Eneas Romero, Staatsanwalt, Fortaleza Prof. Dr. Paulo de Sousa Mendes, Universität Lissabon Marta Stelzer-Wieckowska, Universität Zürich Ass. Prof. Dr. Annika Suominen, Stockholm University Prof. habil. Dr. Gintaras Svedas, Vilniaus Universitetas Prof. Dr. Andrzej Swiatlowski, Jagiellonen-Universität Krakau Prof. Dr. Dr. h.c. Yener Ünver, Özyegin Üniversitesi, Istanbul Lisa Urban, KU Leuven und Université du Luxembourg Prof. Dr. Frank Verbrug

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Der vergessene Weltmeister
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

"Albert Richter ist ein hoch begabter Sprinter, ein talentvoller Rennfahrer, dem der deutsche Radrennsport schon jetzt für alle Zeiten einen Ehrenplatz neben seinen erfolgreichen Größen einräumen muss", schrieb "Der Deutsche Radfahrer" über einen jungen Mann, der im September 1932 in Romsensationell Amateur-Weltmeister im Sprint geworden war, noch zahlreiche internationale Medaillen und Bahnklassiker gewann und zu den populärsten Sportlern seiner Generation gehörte. Doch nur wenige Jahre später hieß es in derselben Verbandszeitschrift voller Häme über Albert Richter: "Sein Name ist für alle Zeit in unseren Reihen gelöscht." Mit seinem Mut und seiner Geradlinigkeit war Albert Richter bei den Machthabern und Sportfunktionären des Dritten Reiches in Ungnade gefallen. Er stand der nationalsozialistischen Ideologie kritisch gegenüber, verweigerte mehrfach das Tragen von Hakenkreuztrikots und hielt an seinem jüdischen Manager Ernst Berliner fest. Im Jahre 1940 kam Albert Richter im Gefängnis von Lörrach unter mysteriösen Umständen ums Leben. Mit großer Wahrscheinlichkeit wurde er von der Gestapo ermordet.Der Journalistin Renate Franz ist es dank aufwändiger, akribischer Recherchen und zahlreicher Interviews mit Zeitzeugen gelungen, Licht in das Dunkel zu bringen. Ihre Dokumentation "Der vergessene Weltmeister" rollt das Leben eines ungewöhnlichen Menschen und Sportlers auf und beleuchtet die Umstände seines Todes neu. Viele entlarvende Einblicke in die Geschichte des Radsports und der Stadt Köln in der NS-Zeit machen dieses neu aufgelegte Buch, das sich oft wie ein Krimi liest, zur Pflichtlektüre.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Der vergessene Weltmeister: Das rätselhafte Sch...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Albert Richter ist ein hoch begabter Sprinter, ein talentvoller Rennfahrer, dem der deutsche Radrennsport schon jetzt für alle Zeiten einen Ehrenplatz neben seinen erfolgreichen Grössen einräumen muss', schrieb 'Der Deutsche Radfahrer' über einen jungen Mann, der im September 1932 in Rom sensationell Amateur-Weltmeister im Sprint geworden war, noch zahlreiche internationale Medaillen und Bahnklassiker gewann und zu den populärsten Sportlern seiner Generation gehörte. Doch nur wenige Jahre später hiess es in derselben Verbandszeitschrift voller Häme über Albert Richter: 'Sein Name ist für alle Zeit in unseren Reihen gelöscht.' Mit seinem Mut und seiner Geradlinigkeit war Albert Richter bei den Machthabern und Sportfunktionären des Dritten Reiches in Ungnade gefallen. Er stand der nationalsozialistischen Ideologie kritisch gegenüber, verweigerte mehrfach das Tragen von Hakenkreuztrikots und hielt an seinem jüdischen Manager Ernst Berliner fest. Im Jahre 1940 kam Albert Richter im Gefängnis von Lörrach unter mysteriösen Umständen ums Leben. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wurde er von der Gestapo ermordet. Der Journalistin Renate Franz ist es dank aufwändiger, akribischer Recherchen und zahlreicher Interviews mit Zeitzeugen gelungen, Licht in das Dunkel zu bringen. Ihre Dokumentation 'Der vergessene Weltmeister' rollt das Leben eines ungewöhnlichen Menschen und Sportlers auf und beleuchtet die Umstände seines Todes neu. Viele entlarvende Einblicke in die Geschichte des Radsports und der Stadt Köln in der NS-Zeit machen dieses neu aufgelegte Buch, das sich oft wie ein Krimi liest, zur Pflichtlektüre.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Der vergessene Weltmeister: Das rätselhafte Sch...
15,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Albert Richter ist ein hoch begabter Sprinter, ein talentvoller Rennfahrer, dem der deutsche Radrennsport schon jetzt für alle Zeiten einen Ehrenplatz neben seinen erfolgreichen Größen einräumen muss', schrieb 'Der Deutsche Radfahrer' über einen jungen Mann, der im September 1932 in Rom sensationell Amateur-Weltmeister im Sprint geworden war, noch zahlreiche internationale Medaillen und Bahnklassiker gewann und zu den populärsten Sportlern seiner Generation gehörte. Doch nur wenige Jahre später hieß es in derselben Verbandszeitschrift voller Häme über Albert Richter: 'Sein Name ist für alle Zeit in unseren Reihen gelöscht.' Mit seinem Mut und seiner Geradlinigkeit war Albert Richter bei den Machthabern und Sportfunktionären des Dritten Reiches in Ungnade gefallen. Er stand der nationalsozialistischen Ideologie kritisch gegenüber, verweigerte mehrfach das Tragen von Hakenkreuztrikots und hielt an seinem jüdischen Manager Ernst Berliner fest. Im Jahre 1940 kam Albert Richter im Gefängnis von Lörrach unter mysteriösen Umständen ums Leben. Mit großer Wahrscheinlichkeit wurde er von der Gestapo ermordet. Der Journalistin Renate Franz ist es dank aufwändiger, akribischer Recherchen und zahlreicher Interviews mit Zeitzeugen gelungen, Licht in das Dunkel zu bringen. Ihre Dokumentation 'Der vergessene Weltmeister' rollt das Leben eines ungewöhnlichen Menschen und Sportlers auf und beleuchtet die Umstände seines Todes neu. Viele entlarvende Einblicke in die Geschichte des Radsports und der Stadt Köln in der NS-Zeit machen dieses neu aufgelegte Buch, das sich oft wie ein Krimi liest, zur Pflichtlektüre.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot